Archiv für den Monat: Januar 2016

AfD auf 12%

Hier ein Beitrag eines Lesers Dirk1962:

Merkel kann nicht mehr überzeugen
Von Woche zu Woche verliert die Regierung Merkel mehr Rückhalt in der Bevölkerung. Warum? Der Strom der Flüchtlinge ist ungebrochen, Merkels Hoffnung Türkei tut nichts, will dafür jetzt aber noch mehr Geld, die Bevölkerung beginnt zu verstehen, dass die ganze Debatte um die Integration falsch geführt wird, weil es Flüchtlinge sind und keine Zuwanderer, unser Innenminister lügt uns immer wieder an, unser Finanzminister bricht das Wort von Merkel. Gleichzeitig wird klar, dass unsere Polizei wegen fehlender Beamter jetzt schon im roten Bereich arbeitet, ebenso wie das BAMF. In der EU glaubt ausser der isolierten Merkel niemand mehr an eine Lösung.

Beatrix von Storch berichtet

Fakten statt Schwafeleien

Liebe Mitstreiter,

am Sonntag war ich bei Anne Will zu Gast. Dort hatte ich es mit der Großen Koalition zu tun, die durch CDU-Mann Laschet, SPD-Mitglied Heinrich Bedford-Strohm und den ehemaligen Innenminister Friedrich (CSU) vertreten war. Die gezogene Lehre: Die Große Koalition ist phänomenal schizophren, da sie schon intern alle Meinungen von Opposition bis Kanzlertreue abbilden kann.
[EXPAND mehr/weniger]
Mir waren in dieser Runde die folgenden Punkte wichtig:

Erstens: Frau Merkel hat den Magneten mit ihrer Einladung angeschaltet und nur sie kann ihn auch wieder abschalten. Entweder, indem sie die Willkommenskultur öffentlich aufgibt. Oder durch ihren – hoffentlich baldigen – Rücktritt.

Zweitens: Wenn wir das Recht anwenden würden, dann würden wir niemanden, der über Land nach Deutschland kommt, aufnehmen müssen. Die Obergrenze für Flüchtlinge auf dem Landweg ist nach aktueller Gesetzes- und Verfassungslage bereits heute Null. Die Grenzen müssen geschlossen werden. Sehen Sie dazu meinen Beitrag aus der Sendung als Video hier.

Drittens: Flüchtlinge müssen nicht integriert werden, weil sie nach Beseitigung der Krisen in ihre Herkunftsländer zurückkehren. Sie müssen z.B. ihr Frauenbild nicht unserem anpassen, sondern sich allein an unsere Gesetze halten. Dazu gehört neben dem Strafgesetzbuch aber natürlich auch die Schulpflicht für Kinder. Wer Integration fordert, der will in Wahrheit Einwanderung von Wirtschaftsmigranten über das Asylgesetz.

Diese Fakten lassen sich nicht wegschwafeln. Vor allem nicht durch der Realität entschwundene Merkel-Beklatscher. Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit, aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht (Abraham Lincoln).

Den Kampf für Wahrheit und Klarheit, für eine faktenbasierte Asyl- und Migrationspolitik, werde ich auch in Zukunft führen. Auf Ihre Unterstützung dabei zähle ich!

Mit den besten Grüßen Ihre

[/EXPAND]
Beatrix von Storch

 

Was nun, Frau Dreyer

Junge (AfD) zur Rebellion der SPD-Basis in NRW gegen Asyl-Parteilinie: was nun, Frau Dreyer?

„Nach all den Verleumdungen, der Verächtlichmachung unserer Partei und  Mitglieder wird klar: Fakten sind Fakten, und objektive Tatsachen können auch von Frau Dreyer nicht länger geleugnet werden“, so der rheinland-pfälzische AfD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat Uwe Junge.

Uwe Junge

Uwe JungeZur gleichen Zeit, als Marieluise Dreyer in Mainz ihre rein wahlkampftaktischen Hasstiraden gegen die AfD schleuderte und dabei ihre dunkle und hässliche Seite für alle sichtbar offenlegte, kam es im Essener Norden in stadtbekannten Problemvierteln zu einem Aufbegehren der Kommunalverbände der SPD gegen die eigene Parteiführung und die von dieser verordneten Sprachregelungen.“

[EXPAND mehr/weniger]„Der Protest der Essener Ortsvereine gegen einen zu hoch werdenden Migrantenanteil, der eine Integration unmöglich macht und die Entstehung von Parallelgesellschaften fördert, ist beschämend für Marieluise Dreyer“, so Uwe Junge.

„In ihrer Verzweiflung sahen sich die SPD-Ortsvereine gezwungen, mit angedrohten Straßensperren und Protestdemonstrationen auf die unhaltbare Situation vor Ort hinzuweisen, wo bei einem Migrantenanteil von 40% nochmals Tausende zusätzliche Plätze für neue Migranten geschaffen werden sollen. Wie üblich, gehen die abgehobenen und weltfremden Führungsspitzen von SPD und Grünen über diese verzweifelten Hilferufe der eigenen Basis ignorant hinweg. Alles, was nicht ins ideologische Weltbild passt, wird einfach ausgeblendet und diffamiert. Sind die eigenen Mitglieder jetzt auch dem ‚Pack und Pöbel‘ zuzurechnen?“

„Die neuen Migranten werden wiederum den Menschen aufgebürdet, die sowieso schon die stärkste Integrationslast tragen. Den einfachen Menschen mit niedrigem Einkommen, die sich keine Luxuswohnungen in Nobelwohnvierteln leisten können, in denen in aller Regel die verblendeten Grünen-Anhänger und die Nomenklatura der SPD und ihrer Vorfeldorganisationen wie Gewerkschaften und Sozialverbänden wohnen. Damit verrät die SPD einmal mehr ihre frühere Stammklientel!“

„Weitere illegale Einwanderung muss verhindert, die Hilfen vor Ort massiv erhöht werden. Die deutschen Grenzen müssen temporär geschlossen  werden. Spanien praktiziert dies bereits.  Flüchtlingsboote im Mittelmeer werden nach der Rettung zum Ablegeort zurückgebracht. Im Gegenzug werden Hilfsmöglichkeiten vor Ort finanziert, sofern möglich. Diese Maßnahmen müssen jetzt schnellstens umgesetzt werden. Die Zeit wohlfeiler Diskussionen ist vorbei. In Afrika und Vorderasien machen sich Millionen von Menschen auf den Weg nach Deutschland. Es muss jetzt ein klares Signal gesendet werden, dass wir diese Menschen nicht mehr aufnehmen können.“

 

Der Landesvorstand[/EXPAND]

Die AfD wird bleiben — Eine lesenswerte Analyse

„Sicher, die Flüchtlingskrise wird zur Agenda 2010 der CDU werden“.

Die CDU hat ein Problem

VON ALEXANDER GRAU
 Jahrzehntelang gab es keine ernsthafte Konkurrenz von rechts, die die CDU fürchten musste. Nun hat sich als Reaktion auf den gesellschaftlichen Wandel ein neues konservatives und staatsskeptisches Politmilieu gebildet, die AfD wird bleiben. weiterlesen in Cicero

Julia Klöckner und ihr Plan A1

CDU-Vizevorsitzende Julia Klöckner„Hallo Julia, auch Ihr Plan A1 wird nicht funktionieren, der einzige Plan, der Deutschland aus der Geiselhaft befreien, und die Flüchtlingskrise beenden wird, ist Plan MØ (M Null)“

Was ist Plan  ? Ganz einfach: Werdet Merkel los und schickt sie  zu Margot Honecker nach Chile, gemäß unserer Forderung:

„MERKEL MUSS WEG !“